Das Pils-Rott von 1974 

Es begab sich im Jahre des Herrn, anno 1974, am 28. des Monats Juni. Das Ganze geschah in Mitteleuropa in dem lippischen Städtchen namens Schwalenberg. In einem kleinen Zelt hockten, tief in Gedanken versunken, fünf jüngere Personen männlichem Geschlechts.

Noch am gleichen  Tag, es ging alles blitzschnell, wurde eine vorläufige Satzung erarbeitet und nach einem passenden Namen gesucht. Einstimmig wurde der ehrenwerte und zutreffende Name Pils-Rott gewählt. Als Uniform wählten wir in den Anfangsjahren 1974-1980 gelbes Hemd, grüne Weste und weiße Hose. Seit 1981 besteht unsere Uniform mittlerweile aus grüner Schützenjacke, weißem Hemd und weißer Hose. Am Pfingst-montag wird seit geraumer Zeit wieder im tradionellen Outfit mit dem gelben Hemd gefeiert.  

Im Laufe der Jahre fanden sich immer mehr Gleichaltrige, die in unser Rott ein-, aber teilweise leider auch wieder austraten. Sage und schreibe 37 Personen durchliefen seit 1974 die Knochenmühle des Rottes, wovon die folgenden 12 Mitglieder sich behaupten konnten und die derzeitige Mannschaft des Pils-Rottes bilden.

Unser Ziel war es von Anfang an, nicht nur an den Schützenfesten teilzunehmen, sondern eine verschworene Gemeinschaft zu bilden, die besonders in Ihrer Freizeit viele Aktivitäten zusammen gestaltet.

Waren es in den Anfängen noch Fußballspiele gegen andere Rotten, Altpapiersammlungen, Mörthwanderungen und Campingveranstaltungen in den Sommerferien, kamen im Laufe der Zeit die beliebten Weinbrandfeten, Brauereibesichtigungen, Vergleichsschiessen, Petersilien- und normale Hochzeiten, Silvester- und Geburtstagsfeiern sowie mehrtägige Rottfahrten hinzu.

Nicht zu vergessen ist die mehr als 25 Jahre durchgeführte 3-tägige Harzfahrt zu "Werners Campingplatz" an die Odertalsperre, wobei das Rott sich hier mittlerweile durch einen eigenen Standplatz , die "Pils-Rott-Terasse" auch namentlich verewigt hat

Die jährlich statt findenden Rottfahrten sind ein weiterer Höhepunkt im Schützenjahr. Im September 2009 wird das Pils Rott nun zum zweiten Mal Mallorca erobern.            Ballermann wir kommen!

Aber auch die Aktivitäten im Schützenverein wurden nicht vernachlässigt. So konnte man das Pils-Rott bei zahlreichen Baumaßnahmen und Festivitäten in der Schützenhalle beobachten. Von 1975 bis 1981 wurden fast jedes Jahr die Fackelträger beim Großen Zapfenstreich am Ehrenmal gestellt. 1988 stellten wir mit Ralf Armin Drüke, Helmut Obst, Norbert Rudolph und Dieter Tölle sowie 1999 mit Rainer Abitz, Wolfgang Bunte, Norbert Rudolph und Horst Schürmann die Fahnenoffiziere. Von 1988-1991 stellten wir mit Rainer Abitz und von 1997 bis 2008 mit Helmut Obst den 2. Schatzmeister im geschäftsführenden Vorstand der Schützengesellschaft.

Der absolute Höhepunkt im Vereins- und Rottleben war das Schützenjahr 1998/99 wo das Pils-Rott nicht nur sein 25-jähriges Jubiläum feiern konnte, sondern auch gleichzeitig zum ersten Mal mit Ralf Armin Drüke den Schützenkönig mit seinen Königsoffizieren Martin Mühl und Dieter Tölle nebst deren Ehefrauen stellte.

2009 bis 2010 stellte das Pils-Rott erneut die Fahnenoffiziere: Helmut Obst, Frank Schröder, Dirk Zalberg und Dieter Tölle.

Im September 2009 hat das Pils-Rott das 40. Kinderschützenfest organisiert. Wir danken allen Freunden und Förderern die mitgeholfen haben, dieses Fest zu einem tollen Ereignis werden zu lassen!

Zum 35. Rottjubiläum verreisten die  "Gelben Säcke"  auf die Party Insel Mallorca. Ein bleibendes Erlebnis für die Damen vor Ort, die sehr angetan von unseren Schotten Röcken waren. Auch wir waren begeistert von der -teils auch handgreiflichen- positiven Resonanz.

Wieder konnten wir einen neuen, alten Sack in unseren Reihen begrüßen: Unser damaliger Rottführer Martin hat sein halbes Jahrhundert voll gemacht! Und auf seiner Party am 30. haben wir es richtig krachen lassen!!!  alt

Leider ist das Video von diesem Ereignis noch nicht online freigegeben....

Wendet Euch bitte an den alten Sack (siehe unten)

alt

Er freute sich auch schon auf uns, wie man sieht!

Anfang Juli 2010 haben wir unsere schon jahrzehnten gepflegte Tradition mit einer

Fahrt in den Harz fortgeführt. Dieses Jahr an einer neuen Location:

Die Wiesenbeker Teiche waren bei dem Kaiserwetter ein Traum! In der Bikerhütte

haben wir die Zeit genossen und konnten unseren Übermut im 20 Meter entfernten

Teich auf eine angenehme Temperatur halten.

2011, auf in die Residenz: Heinz Holey hat unsere Damen und das Rott zur Weinprobe geladen. Also Bus gechartert und hin: Prima Ambiente und ein Höllenofen im Schuppen, der uns richtig eingeheizt hat.

Dass das Pils Rott auch tüchtig Wein trinken kann....  das wurde Heinz dann auch im

Laufe des Abends bewußt. So stark hat er uns sicher nicht eingeschätzt! An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die tolle Gastfreundschaft.

 

Wir begrüssen zwei neue "Alte Säcke" im Rott: unseren einzig wahren Grillmeister Frank "Jabba"- danke für die super Party!!! - und unseren Dirk "Hannibal".

 

Es ist September 2011: das Rott hat Fernweh - wir müssen raus:

Jaaa, juhuuu wir fliegen nach Ibiza!!! 5 Tage Hullygully direkt in der Zentrale am Playa d´en Bossa - Strandhotel.

Mann was willst du mehr!!! Unvergesslich und unvergleichlich und richtig laut.

Mehr Bass gibt es rund um die Uhr nirgendwo, NON STOP.

Alles Andere gibt es da natürlich auch...

 

Besonders freuen wir uns über das Schützenfest 2012: Unsere Tischnachbarn und uns auch freundschaftlich verbundene Grafen-Rott hat den Königsthron erobert. Majestäten und Schützenbrüder wir wünschen euch eine schöne und erfolgreiche Amtszeit, gutes Gelingen und tüchtig viel Spaß auf den Backen.

Und wenn Ihr noch ein wenig alten Fisch braucht, fragt uns ruhig!

 

bis dahin mit

dreifachem Rottgruß: Kuh - Horn ! Kuh Horn ! Kuh Horn !

alt

 

 Last but not least:   Vielen Dank für eure Geduld und Nachsicht  gerichtet an die

 Ihr wisst ja, wer gemeint ist !!!

 

 

 

 
Nächste Termine

??.??.2021

 leider noch unklar

Schützenfest Countdown
es sind hoffentlich noch:

   Tage
    Stunden
     Minuten
      Sekunden

bis zum Schützenfest 2021!