Das Marderrott von 1990

Es war der 25.08.89, als sich ein paar Jungs im zarten Alter von 14 Jahren trafen, um ein neues Rott der Schwalenberger Schützengesellschaft zu gründen.

Zunächst tat sich die Frage auf, wie denn das neue Rott heißen sollte. Schnell war klar das der Name zeitlos, frech und vielsagend sein sollte. Eine Idee mußte her, die Köpfe rauchten heiß .. Ein Tiername? Wildschwein? Hase? Fuchs? Nein ein flinkes, nachtaktives sollte es sein .. Ein Marder? Ja, eine gute Idee?n Marderrott- das klang gut! Der Anfang war gemacht.

So traf man sich im Laufe der nächsten Zeit zu diversen Rottveranstaltungen. Ganz oben auf der Liste, das Feiern des Schwalenberger Schützenfestes, aber auch Maiwanderungen, Silvester-Parties oder spontane Grill Abende. Gründe zum feiern gab (und gibt) es immer genug.

Die Marder erwiesen sich als eine spontane, lustige und freche Truppe, die sich auch als treffsicher erwiesen und zwischen1990 und 1996 zweimal einen Jungschützenkönig stellten. Doch nicht nur das Feiern stand im Vordergrund. Bei gemeinnützigen Aktivitäten waren die Marder sofort zur Stelle und halfen bei allen

Gelegenheiten. So zum Beispiel auch beim Schützenfest 2000. Die Marder bauten Tische und Bänke für die Schützenhalle und ließen sich für das 10-jährige Jubiläum richtig was einfallen: "Kleine Feiglinge", bedruckt mit dem Logo des Rottes wurden an andere Schützenmitglieder und Gastvereine verteilt.

Das Marderrott ist international, ein Mitglied kommt aus Norwegen. Zur Zeit besteht das Marderrott aus 14 Mitgliedern und stellt einen Schießoffizier.

Im Jahr 2005 stellte sich das Marderrott erstmals der Verantwortung die Königswürde zu übernehmen. König Sven und Königin Melanie führten ihren Hofstaat André und Maike ,Marcus und Christin sowie das gesamte Rott durch eine sehr erfolgreiche Schützenfestsaison 2005 / 2006.

 

  

 

 
Nächste Termine

??.??.2021

 leider noch unklar

Schützenfest Countdown
es sind hoffentlich noch:

   Tage
    Stunden
     Minuten
      Sekunden

bis zum Schützenfest 2021!