Eine feste Säule der Schützengesellschaft

Schwalenberger Jagdrott feiert sein 60-jähriges Bestehen im Rathaussaal

Schieder-Schwalenberg. Jubiläum in Schwalenberg: Das Jagdrott wurde genau vor 60 Jahren ins Leben gerufen. Zehn Männer waren damals dabei:  Dietrich Homuth, Willi Kaufeld, Rolf Kutz, Heinz Richter, Fritz Schlütsmeier, Werner Strüber, Fritz und Heinz Thomas und Gerd und Walter Tölle. Die Kameraden Willi Kaufeld, Rolf Kutz, und Werner Strüber gehören heute noch dem Rott an, heißt es in einer Pressemitteilung.
Das Jagdrott zählt heute 26 Mitglieder. - zwischenzeitlich waren es schon einmal doppelt so viele. In den vergangenen 60 Jahren stellte das Rott 12 mal den König und Hofstaat. Die Schwalenberger Schützengesellschaft wurde in vielen wichtigen Positionen vom Jagdrott unterstützt. Bei Bauarbeiten an und um die Schützenhalle war das Jagdrott immer tatkräftig beteiligt. Das Rott hält im Jahreslauf nicht nur seine Versammlung ab und veranstaltet eine Himmelfahrtswanderung. Auch das Schützenfest, ein Sommerfest und im Wechsel Rottfest und Rottausflug sowie die Herbstversammlung stehen fest auf dem Programm.
Am Samstag, 18. September, feiert das Jagdrott sein 60-jähriges Bestehen mit vielen geladenen Gästen im historischen Schwalenberger Rathaussaal. Zu diesem Anlass wird Werner Strüber, ein Mann der ersten Stunde, eine Bilderausstellung über die Geschichte des Rottes zeigen und die Jahre mit einem Vortrag noch einmal auf  leben lassen.

Ein Bild aus alten Tagen: Die Mitglieder des Jagdrottes haben sich immer in der Schützengesellschaft engagiert.    FOTO: PRIVAT

 
Nächste Termine

07.-09.06.2025

 Schützenfest

 

 

 

Social Media

auf WhatsApp: 

 

Schützenfest Countdown
es sind noch:

   Tage
    Stunden
     Minuten
      Sekunden

bis zum Schützenfest 2025!